Angelika Stadler's

  • Über mich
  • Arbeitsweise
  • Kurse
  • Fotogalerie
  • Kontakt
  • Links
  • Geht nicht? – Gibt´s nicht!
    Warum Pflege- und nicht Hundesalon??

    Wie der Name schon sagt, habe ich mich auf die Pflege „aller“ 4-beinigen Hausgenossen spezialisiert. Wenn bei Ihrem Pflegetermin meine vorhergehende „Kundschaft“ keinen Abschiedsknochen, sondern eine Karotte zwischen den Zähnen hält – dann wundern Sie sich nicht! Denn ob nun Katzen, Hasen, Zwergschaf oder Minishettlandponys – ich stelle mich der Herausforderung!

    Herzlich willkommen auf meiner Homepage!


    Mein Name ist Angelika Stadler. Ich wurde am 5.1.1972 in Zürich geboren und lebe seit 1975 im schönen Bad Ischl.

    Ich bin Mutter meines Sohnes Kay und außerdem Entertainerin und fleißige Dosenöffnerin meiner drei Findelkatzen Chumani (indianisch "Tautropfen"), Elu (die "Anmutige") und Gismo (der "von Gott Gesandte") sowie der Hundebabies Kaya ("Große Schwester") und Chitto (der "Tapfere").

    Mein ursprünglich erlernter Beruf ist Köchin/Kellnerin, aber schon damals habe ich meine Freizeit an der Seite 2er Tierärzte als Ordinationshelferin verbracht – insgesamt 17 lehrreiche Jahre. Durch einen Reitunfall im Jahr 2000 war ich gezwungen mein Berufsleben umzugestalten.

    Die Liebe zu den Tieren und der Tipp von Tierarzt Dr. Prinz brachten mich auf die Idee, mich der körperlichen Pflege der Haustiere zu widmen. Im Jahre 2003 wurde dann mein kleiner aber feiner Pflegesalon für Hund, Katz & Co. eröffnet.

    Meine Arbeitsweise


    Ob nun Trimmen, Scheren, Schneiden, Ohren- u. Krallenpflege, sowie Baden und Fönen – alles wird in meinem Salon mit viel Liebe und Geduld geschehen.

    Ich bin selbst Hundebesitzerin und würde nie meinen Hund alleine im Salon lassen. Das verlange ich auch nicht von meiner Kundschaft. Sie kommen zu mir mit Ihrem Liebling und es baut sich ein Vertrauensverhältnis auf. Professionelle Tierpflege ist Vertrauenssache!

    Der so genannte Galgen (an diesem Gerät werden die Hunde angehängt), kommt bei mir nur selten zum Einsatz. Ich versuche so schonend wie möglich mit dem Tier zu arbeiten. Sollte ein Hausgenosse seine Angst nicht verbergen können, werden Beschwichtigungssignale meinerseits verwendet. Auch beruhigende Substanzen, wie Bachblüten Notfall Tropfen oder Ätherische Öle (peace and calming und Lavendelöl) kommen zum Einsatz. Bei Tieren, welche aus verschiedenen Gründen bissig sind, wird ein Beisskorb verwendet, oder auch eine „Unterwerfungsgeste“. Diese Gesten sind in jedem Hunderudel untereinander üblich – und diese richtig vom Menschen eingesetzt, führen meist zum Erfolg.

    Nicht so glücklich macht mich die Tatsache, dass Hundebesitzer viel zu spät die Hundewelpen im Pflegesalon vorstellen. Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, den ersten Besuch eines jungen Hundes (oder auch eines älteren Erstbesuchers) so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit viel Lob, Leckerlis und nur einem kurzen Augenblick auf dem Schertisch ist die erste „Sitzung“ auch schon wieder vorüber, und Hund und Herrchen (Frauchen) verlassen den Ort des Geschehens mit einem ersten positiven Eindruck. Die kurz angedeuteten Geräusche von Scherapparat und Fön sind dann beim nächsten Mal gar nicht mehr so schlimm. Bei den weiteren Besuchen benimmt sich unser vierbeiniger Freund dann schon wie ein Vollprofi.

    Da ich Ihren vierbeinigen Liebling bei der Scherarbeit intensiv berühre, entdecke ich auch schon einmal eventuelle gesundheitliche Probleme. Meine Erfahrung aus der tierärztlichen Praxis hilft mir zu erkennen, ob ein Arztbesuch notwendig ist und ich werde Sie auch gern darauf hinweisen.

    Da ich mich der natürlichen Pflege verschrieben habe, gibt es bei mir sicher keine Fönbox, keinen Wartekäfig, keine extremen Modeschuren oder gar gefärbtes Fell – natürlich eben! Dafür aber schnelles effektives Arbeiten, höchste Priorität in Punkto Sauberkeit, fachliche Kompetenz und bestmögliche Beratung.

    KURSE


    Um immer auf dem aktuellen Stand der Heimtierpflege zu sein, sowie die neuesten Kenntnisse über Arbeitsmaterial (Shampoos, Kämme, Bürsten, …) zu sammeln, ist es mir wichtig, regelmäßig renommierte Kurse zu besuchen. Denn gerade in der Tierpflege macht auch der Fortschritt nicht halt.

    Kurse:


    29. Oktober in Kärnten, Klagenfurt:
    Seminar der WKO (Kursleiterin Bettina Specht):
    Alltag und Arbeiten mit einem Angsthund

    Februar 2017 - Workshop in Altlengbach:
    Grundlagen artgerechter Ernährung

    21.3. - 22.3.15
    Frühjahrsseminar
    Aggressionsbewältigung
    Anatomie und Verhaltensmuster bei Hunden mit Heiko Steinmann
    Effektives Arbeiten mit Aufsteckkämmen

    Fit in den Frühling
    St. Georgen an der Gusen
    4.02.2012

    Austrian Grooming Association: Alles Pudel oder was?
    Amstetten/NÖ, 26.+27. März 2011 (bei N. Kolbe)
    Theorie über Pudel, Demonstration der Pudelschurarten, Vortrag über Hundeparasiten.

    Austrian Grooming Association:
    Trimmterrier trifft Schneideterrier
    10.+11. April 2010, Amstetten/NÖ
    Soft Coated Wheaton Terrier, Scottish Terrier, West Highland White Terrier, Norfolk Terrier, Welsh Terrier
    (bei Berno Bekebrede)

    KONTAKT


    PFLEGESALON FÜR HUND, KATZ & CO

    Angelika Stadler
    Rettenbachweg 6
    4820 Bad Ischl

    Tel. 0676/3325881

    angie.stadler(at)aon.at

    Infos lt. ECG